Willkommen bei der MENTOR AG




Der Gläubigerausschuss ist eigenständiges Organ innerhalb des Insolvenzverfahrens (§ 67 ff InsO) und hat, ähnlich dem Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft, die Interessen aller Verfahrensbeteiligten zu beachten. Hierbei ist jedes einzelne Mitglied des Gläubigerausschusses Träger eines persönlichen Amtes.
Gem. § 69 InsO hat der Gläubigerausschuss eine kontrollierende und unterstützende Funktion im Verhältnis zum Insolvenzverwalter. Hierbei unterstützt MENTOR bei Bedarf.
Um der Gläubigerautonomie Rechnung zu tragen, bedarf es u. a. fundierter betriebswirtschaftlicher Informationen, die unter Berücksichtigung insolvenzspezifischer Sachverhalte zu beschaffen bzw. zu erstellten sind. MENTOR liefert hierfür die Grundlagen und unterstützt die Kontrollfunktion des Gläubigerausschusses.
Im Rahmen der Klärung z. B. von Haftungsfragen kommt dem Zeitpunkt des Eintritts der Insolvenzreife große Bedeutung zu. Hierfür liefern wir gutachterliche Stellungnahmen, ob und zu welchem Zeitpunkt von dem Vorliegen einer Insolvenzreife auszugehen war.
Im Einzelfall prüfen wir gutachterlich, ob Sachverhalte gegeben sind, die aufgrund von Pflichtverletzungen eine Haftung des (vorläufigen) Insolvenzverwalters gegenüber der Gläubigergesamtheit begründen. Eine Pflichtverletzung kann dann z. B. in einen Antrag zur Einsetzung eines Sonderinsolvenzverwalters münden, der eventuelle Ansprüche im Rahmen der insolvenzrechtlichen Möglichkeiten durchsetzen kann.